Kickstarter-Projekt macht jede Lampe „smart“

Die Meisten kennen bestimmt diese neumodischen Lampen, verschiedene Farben und Zeit-Pläne sind da nur die einfachsten Funktionen. Großes Problem sind die verschiedenen Fassungen bei den Kunden, hierfür bietet ein Kickstarter-Projekt nun die Lösung.

 

91204e6da660dfb93621787630691951_large

emberlight macht jede Glühbirne „smart“ . Vorhandene Birnen werden in das Verbindungsstück gedreht, zusammen mit dem emberlight werden diese dann in die Fassung gedreht. Ob Halogen, LED oder die gute, alte Glühbirne macht dabei keinen Unterschied. Auch eine Unterstützung für dimmbare Lampen ist vorhanden. Mit eurem Smartphone verbindet sich emberlight per WLAN, direkt über euer Heimnetz. iOS und Android Apps sind bereits in der Entwicklung und erscheinen noch vor der Auslieferung.

emberlight kommt mit vielen nützlichen Funktionen. Simples Ein- und Ausschalten, alle Lichter in einem Zimmer einschalten oder den Energieverbrauch beobachten sind nur einige Funktionen, die das kleine Gerät mitbringt. Durch das verbaute Bluetooth 4.0 bemerkt die Lampe in welchem Zimmer ihr euch befindet, dementsprechend werden die Licher ein- und ausgeschaltet. Cooles Extra: Durch die konstante Online-Verbindung könnt ihr schnell von der Arbeit oder aus dem Urlaub Lichter bedienen. So müssen vergessene Lichter nicht den ganzen Tag brennen. Die App benachrichtigt euch, wenn ihr die Lichter angelassen habt. Zudem können verschiedene Konfigurationen gespeichert werden. So könnt ihr alle Licher im Haus ausschalten, wenn ihr schlafen geht. Komfortabel aus dem Bett.

Der Entwickler verspricht besonders einfache Bedienung, ihr müsste also kein Geek oder Technik-Nerd für das emberlight sein. Auch das Preismodell klingt auf den ersten Blick fair. Ein emberlight kostet 49 Dollar. Auch Bundles sind buchbar, so kosten 10 „Perks“ 399 Dollar. Die Auslieferung soll im Februar 2015 erfolgen.

Deutsche Interessenten sollten auf Steuer-Abgaben achten, versendet wird aus den USA.

Zum Kickstarter-Projekt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *