Überhitzungsgefahr: Apple ruft einige iPhone-Netzteile zurück

apple netzteil rückruf

Nutzer von älteren iPhone-Generationen aufgepasst: Wie Apple derzeit mitteilt, habe man an bestimmten Netzteilen,  vor allem zusammen mit  iPhones der Generationen 3GS, 4 und 4S verkauft worden, Mängel festgestellt. Diese Ladegeräte wurden zwischen Oktober 2009 und September 2012 in Europa verkauft.

Bei den verkauften USB-Netzteilen des Typs „A1300“, welche auch separat erworben werden konnten, besteht laut Apple das Sicherheitsrisiko einer Überhitzung. Um dem vorzubeugen, startete Apple heute eine freiwillige Austauschaktion trotz abgelaufener Herstellergarantie:

Jeder Besitzer eines solche Netzteils kann dieses daher kostenlos gegen die neure Revision „A1400“ umtauschen. Dieser Austausch dann in Apple Stores, autorisierten Händlern oder ab dem 18. Juni auch Shops von Mobilfunkanbietern erfolgen. Wer keinen solcher Läden in seinem Umkreis hat, besitzt ebenso die Möglichkeit, den Apple-Support diesbezüglich zu k0ntaktieren. Das dazugehörige iPhone muss zum Feststellen der Seriennummer mitgebracht und geprüft werden-

Das betroffene Netzteil kann am Schriftzug „A1300“ auf der Unterseite genau identifiziert werden. Ohne Lupe erkennt man den Typ auch am grau ausgefüllten CE-Schriftzug. Weitere Informationen gibt es auf der von Apple eingerichteten Sonderseite.

via RP Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *