Apple startet Trade-in-Programm für iPads

Schon seit einiger Zeit bietet Apple ein Trade-In-Programm für iPhones an. Kunden können ihre alten Geräte in Zahlung geben und erhalten dafür einen Apple Store Gutschein. Bis jetzt waren nur iPhones möglich, ab heute kauft Apple auch iPads an.

iphone-ipad-mini-ipad

In den USA und Kanada läuft das Programm schon länger. Einen Anhaltspunkt errechnet Apple zusammen mit dem Service von Dataserv. Der genaue Wert wird nach Erhalt des iPhones von Apple Mitarbeitern festgestellt.  Die Preise variieren je nach Zustand und Modell des abgegebenen Gerätes. Für ein einwandfreies iPhone 5 mit 64 GB Speicher sind zurzeit bis zu 295 Euro möglich. Für ein iPad zahlt Apple bis zu 354 Euro. Vergleichen lohnt, bei eBay sind oft bessere Preise zu erzielen. Für ein iPad 1 mit 16 GB berechnet der Apple-Rechner fast schon lächerliche 7,95 Euro.

Laut dem Tool bidvoy  erzielt man bei eBay einen Durchschnittspreis von bis zu 177 Euro, also mehr als das zwanzigfache. Apple möchte sich mit der Aktion also klar an Kunden richten, denen Verkäufe über andere Verkaufsplattformen zu stressig sind.

Auch in Frankreich, dem vereinigten Königreich und Spanien startete das Trade-in- Programm heute. Apple möchte mit dem Service Kunden dazu bringen, sich ein neues Gerät kaufen. Ob der Konzern Promo-Aktionen für das Programm plant ist bisher nicht bekannt. In den USA sind bereits Kunden angeschrieben worden, denen ein höherer Ankaufwert angeboten wurde. Auch ein Vergleich mit bekannten Ankaufportalen wie Rebuy oder Flip4New empfiehlt sich in jedem Fall, diese zahlen in so gut wie allen Fällen mehr. Wer sein iPad also für einen Appel und ein Ei loswerden möchte, um sich blind das neue iPhone zu kaufen, für den ist das Apple-Ankaufprogramm genau das Richtige.

Kommentare

  1. dieter kretzmer:

    tolle Beiträge, weiter so

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *