Nokia-Kauf durch Microsoft ist abgeschlossen

Im September 2013 wurde bekannt, dass Microsoft und Nokia eine Einigung bei Verhandlungen getroffen hatten. Ziel war der Kauf Nokias durch Microsoft für insgesamt 5,4 Milliarden Dollar. Nun wurde der Deal von allen zuständigen Behörden genehmigt, der Kauf gilt ab heute als abgeschlossen.

nokia_microsoft

 

Mit dem heutigen Tag endet definitiv ein Kapitel der Unternehmensgeschichte der finnischen Firma „Nokia“. Nach jahrelangen Annäherungen durch die Nutzung von Microsoft’s Betriebssystem Windows Phone gehört die Mobilfunksparte ab sofort direkt Microsoft. Auch der Name der Windows Phone-Geräte soll zukünftig auf Microsoft umgeschrieben werden und so bald „Microsoft Mobile“ lauten. Die positiven Entwicklungen der „Lumia“-Geräte möchte man jedoch nicht abschütteln, weshalb dieser wohl zumindest erhalten bleibt. Gut 25 000 Mitarbeiter sollen von Microsoft übernommen werden.

Die Kaufsumme von ursprünglich geplanten 5,44 Milliarden Dollar (derzeit gut 3,9 Milliarden Euro) inkl. Patenten soll insgesamt doch etwas höher ausgefallen sein. Die Gründe dafür werden für kommenden Dienstag bei der Bekanntgabe der Nokia-Quartalszahlen erwartet. Eine Fertigungsanlage in Südkorea sowie eine indische Fabrik bleiben weiterhin in Nokias Besitz. Wie bekannt wurde, sollen in Indien Probleme mit Steuerbehörden der Grund dafür sein.

Ich finde es schon schade, dass die Marke „Nokia“ nicht weitergeführt wird, die positiven Gefühle mit der Marke werde ich sicher nicht vergessen. Gut zu hören ist auf jeden Fall, dass auch das Nokia PR-Team übernommen wurde. 🙂

Quellen: boerse.ard.de, Mobiflip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *