Bose Bluetooth Lautsprecher im Test ( Soundlink II )

Portable Bluetooth Lautsprecher sind im Trend. Kein Wunder, sie sind klein, laut und beschallen für mehrere Stunden den Garten oder den Strand. Günstige Geräte gibt es ab 40 Euro. Was der Bose Soundlink II taugt und ob er seine 300 Wert ist erfahrt ihr in unserem Test.

71wkOqCa7fL._SL1200_

Gleich nach dem Auspacken hinterlässt der Lautsprecher einen soliden Eindruck. Im Lieferumfang sind das Netzteil und der Soundlink enthalten, ziemlich dürftig für ein 300 Euro teures Gerät. Gewünscht hätte ich mir z.B ein AUX Kabel oder eine nette Schutztasche. Der 1,4 KG schwere Lautsprecher kommt im coolen Alu Design. Er misst 13 cm x 24 cm x 4,5 cm, gut geeignet um das Gerät auch mal mit zum Badesee mitzunehmen. Ein Nylon Cover wird mitgeliefert. Es funktioniert ähnlich wie das Smartcover vom iPad. Es schützt die Vorderseite und dient zudem als Ständer. Die Bedienung der Box erfolgt über eine Handvoll Tasten, alle sind gut verarbeitet und haben einen guten Druckpunkt. Auch der Rest des Soundlink II ist sehr gut verarbeit, hier macht sich das verwendete Material bezahlt. Es gibt keine großen Spaltmaße und beim Drücken knarzt nichts. Potenzielle Kunden können aus 3 Farbvariationen entscheiden. Zur Verfügung stehen Grau, Braun und Weiß.

1478_049997_1

 

Aber das beste Design bringt nichts wenn der Sound nicht stimmt. Doch auch hier punktet Bose. Keine Frage: Hier hört man die 300 Euro. Ich bin kein Sound Experte, doch für den Einsatzzweck des Lautsprechers ist die Audio Qualität wohl mehr als ausreichend. Zum Vergleich hatte ich die Logitech Boombox. Im Audio Test gewinnt der Soundlink – und zwar deutlich. Das traut man dem kleinen Lautsprecher eigentlich garnicht zu. Auch die Lautstärke ist absolut ausreichend. Ein sauberer und satter Sound entsteht durch vier Lautsprecher, die mit leichten, hocheffizienten Neodym- statt  mit schwereren Ferritmagneten ausgestattet sind. Für kräftigen Bass sorgen 2 Passivmembranen. Auch bei hoher Lautstärke verzerrt der Ton nicht, hier muss man z.B bei der Boombox Abstriche machen.

Der verbaute Akku hält bei normaler Lautstärke über 10 Stunden. Auf höchster Lautstärke wird natürlich die Akku Leistung geringer, trotzdem sollen noch gute 4 Stunden drin sein. Abgespielt wird Musik per AUX Anschluss oder Bluetooth Verbindung. Beim letzteren ist das Pairing sehr einfach, 4-5 Sekunden auf die BT Taste drücken und die Box befindet sich im Pairing Modus. Beim nächsten Verbinden passiert alles Automatisch. Die Reichweite ist klasse, 20 Meter waren bei mir möglich. Eine Freisprecheinrichtung fehlt leider. In der EU gibt Bose auf seine Geräte 2 Jahr Garantie.

Der Bose Soundlink II ist unbestritten einer der besten mobilen Lautsprecher. Für 300 Euro liefert Bose ein solides Gerät ab mit sehr gutem Sound. Eine Alternative wäre z.B der Soundlink Mini von Bose. Hier muss man Abstriche beim Sound machen, bekommt im Gegenzug aber noch mehr Mobilität. Der Härtetest meines Gerätes folgt im Sommer!

 

Kommentare

  1. helga:

    Why so serious? o___O

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *