Motorola Moto G offiziell vorgestellt

Bereits vor einer Woche  berichteten wir davon, dass Motorola heute ein neues Smartphone, das Moto G präsentieren werde. Nun war es also so weit und das Google-Unternehmen präsentierte in São Paulo sein neues Mittelklasse-Smartphone. Die vermuteten technischen Daten konnte bestätigt werden, der Preis ist jedoch eine klare Kampfansage an die großen Hersteller wie Samsung und Sony.

Für einen vermutlichen Verkaufspreis von gerade einmal 169€ für die 8GB-Version bzw. 199€ für die 16GB-Variante sollte es sich beim Moto G wohl um das beste Smartphone in dem Preissegment handeln. Immerhin kommt es trotz des günstigen Preises mit einem 1,2GHz Qualcomm Quad Core-Prozessor daher, dem 1GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Das Display liegt mit 4,5 Zoll im heutigen Smartphone-Mittelfeld und soll mit seiner HD-Auflösung von 720p sogar das Display des iPhone schlagen. Ob man sich hier aber nur auf die Auflösung und Größe bezieht, wird sich vermutlich erst bei den ausführlichen Tests zeigen. Auch über die Qualität der 5 MP-Kamera werden wir spätestens dann mehr erfahren.

moto g_querVom Akku mit einer Kapazität von 2070 mAh sollte man keine großen Wunder erwarten, die ersten Akku-Tests werden aber sicher trotzdem interessant. Motorola gibt dazu an, 24h ohne Ladekabel sollten mit dem Akku kein Problem sein. Obwohl das Rückcover wechselbar ist, ist der Akku fest verbaut und so leider nicht entnehmbar. Um für etwas Individualisierbarkeit zu sorgen, wird es das Backcover in einigen (meist knalligen) Farbvarianten geben, die dann nach Lust und Laune getauscht werden können.

moto g front_backAuf dem Moto G ist Android 4.3 vorinstalliert, viele hätten sicher gehofft, das Google hier gleich für Android 4.4 ab Release sorgt. Im Januar 2014 soll das Gerät dann das Android KitKat-Update erhalten.

Der Verkaufsstart ist für den 21. November angesetzt, dann soll es unter anderem bei Amazon.de (bereits gelistet) und Media Markt erhältlich sein.

Meiner Meinung nach ist das Moto G der richtige Schritt, um wieder bei den Endkunden Fuß fassen zu können. Da andere Hersteller die Smartphones aber nicht so stark subventionieren könnten wie Google, birgt die Strategie durchaus auch eine Gefahr. Was meint ihr zum Moto G?

via AndroidPit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *