iPad Air-Explosion führt zu Evakuierung eines australischen Vodafone-Shops

ipad air explodiert

Das neue iPad Air ist wahrlich der Knaller:  Auch, wenn es offiziell schon seit einer Woche in den meisten Ländern erhältlich ist, brachte es auch heute wieder Menschenmassen in Bewegung. So führte das brandneue iPad-Modell in Australien heute zur Evakuierung eines Vodafone-Stores. Der große Ansturm spielte dabei jedoch weniger eine Rolle, es explodierte nämlich, sodass der gesamte Store evakuiert worden musste.

Wie die britische Boulevardzeitung DailyMail derzeit berichtet, erhitzte sich der iPad Air-Aussteller sehr stark an der Lightning-Buchse. Dieser Überhitzung führte dann zu einem schlagartigen Auflodern von Flammen, der gesamte Shop füllte sich mit Rauch und musste daraufhin evakuiert werden. Die eingetroffene Feuerwehr konnte den Brand schnell bekämpfen, glücklicherweise kamen bei dem Unfall keine Personen zu Schaden.

Das iPad wurde (wie oben auf dem Bild zu sehen) komplett zerstört. Die genauen Ursachen des Defektes sind noch unklar, obwohl ein Apple-Mitarbeiter das Gerät sofort darauf untersucht haben soll. Eine Erklärung seitens Apple liegt bisher ebenfalls noch nicht vor. Es bleibt zu hoffen, dass der Defekt ein Einzelfall war, jedoch sollte nicht davon auszugehen sein, dass Vodafone nicht autorisiertes Zubehör verwendet.

via Apfelnews, Bildquelle: DailyMail

Kommentare

  1. Spydarr:

    Hoffe das passiert nicht bei uns 😀 Wollte mir nämlich eins kaufen

    Antworten

    • Peer Linder:

      Die Rauchmelder-Industrie reibt sich schon die Hände 😀

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *