Apple bestätigt Produkt-Präsentation am 22. Oktober

Wie erwartet hat Apple heute offiziell eine Präsentation für Dienstag, den 22. Oktober angekündigt. Erwartet für den Dienstagabend in einer Woche wird neben einem neuen iPad der mittlerweile fünften Generation auch ein iPad Mini 2 mit hochauflösendem Retina-Display. Auch ein neues MacBook Pro mit Intel’s neuen Haswell-Prozessoren könnte nur wenige Tage nach dem Event in den Handel gelangen.

Bereits vor einer Woche stellte der Blog „All Things D“ eine Apple-Ankündigung für diesen Tag in Aussicht, nun lädt der kalifornische Konzern relativ kurzfristig zur Produktpräsentation am 22. Oktober ein. Um 19 Uhr deutscher Zeit können eingeladene Journalisten aus aller Welt dann erfahren, womit Apple die Verkäufe in der Weihnachtszeit dann ankurbeln möchte. Wo die Präsentation stattfindet, ist bisher noch nicht bekannt. Auch über einen eventuellen offiziellen Live-Stream gibt es noch keine Infos.

ipad5_mini2

iPad 5 mit schmalerem Rand und Retina iPad-Mini?

Nachdem sich der Formfaktor des iPad in allen vier Generationen bisher nicht groß veränderte (wofür hat man sich schließlich die runden Ecken patentiert? 😉 ), ging man mit dem iPad Mini vergangenes Jahr neue Wege: Die Seitenränder würden deutlich verkleinert um eine handlichere Form des 8 Zoll-Tablets zu erzielen. Ähnlich soll dies auch beim neuen iPad gehandhabt werden, wodurch der 9,7-Zöller kompakter werden würde, als es bei den bisherigen Versionen der Fall ist.

Das iPad Mini ist eine der neuesten Kreationen Apples, belächelt bei der ersten Generation wurde vor allem die geringe Auflösung von 1024×768 Pixeln. Durch einen Umstieg auf ein Retina-Display mit vierfacher Auflösung könnte das Lesen von kleineren Texten auf dem iPad Mini deutlich angenehmer werden. Durch das Display-Upgrade könnte das Lesen von Online-Magazinen dank weniger ausgefranztzer Schrift angenehmer werden.

Als weitere Neuerungen während der Präsentation könnte es neben der neuen Macbook-Generationen auch weitere Details zum Mac Pro 2013 geben, sowie ein Software-Update der iWork-Programme.

Seid ihr gespannt auf die Apple-Präsentation am 22. Oktober? Und wenn ja, welches der Themen interessiert euch am meisten?

via macrumors; Bildquelle: martinhajek.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *